Veröffentlicht am

Feuer am Abend | Paul Klee

Artikel aktualisiert am 20.05.2018

Feuer und Farben

Das Feuer und seine Farben. Ein wunderbares Beispiel bezaubernder, fast magischer Farbkomposition bietet uns dieses Bild des Malers und Zeichners Paul Klee. Obwohl es mit einer Größe von 37 x 36 Zentimetern eher klein ist, beeindruckt es mit einer umwerfenden Tiefe und Sattheit der extrem leuchtenden Farben! Dabei sind es keineswegs nur Komplementärfarben, die für den Strahle-Effekt sorgen, sondern vielleicht gerade die Absetzung des  intensiven Korallrotes zu Braun- und Lilatönen. Eine gelungene Komposition, welche zudem eine gewisse zauberhafte Stimmung erzeugt.

Meister des Minimalen

Klee ist auch ein Meister des Minimalismus, der Reduktion in Verbindung mit dem Urtümlichen, den Instinkten, die im Menschen wohnen. Die Emotionen, welche das Bild mit seiner Farbintensität hervorruft, reichen von Ruhe über Vitalität bis hin zu Wachheit und Sensibilität.  Das Entstehungsjahr ist mit 1929 angegeben. Gemalt ist das Bild in Öl. Das Werk steht ganz und gar im stilistischen Gegensatz zu den figurativen Grafiken und Zeichnungen der früheren  Jahre Klees. Der Ausflug in das Expressionistisch-Abstrakte ist ihm mit dem abendlichen Feuer jedenfalls sehr gut gelungen !

feuer am abend paul klee
wiki-pd

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.