Hochwasser Meissen 2013 – eine Chronologie

 

Trinkwasser abkochen ! 

 

 

Chronologie – Hochwasser Meissen Juni 2013

3. Juni 2013

Stand gegen Nachmittag

Die aktuellen Bilder von heute nachmittag! Ein ständig steigender Pegel der Elbe. Die Flut kommt hier unaufhaltsam. Für viele Menschen wird es nun leider wieder wie 2002 zur bitteren Realität, dass wahrscheinlich auch morgen oder schon im Laufe der Nacht in der Altstadt Meissen der Strom abgeschaltet wird. Das Hochwasser wird auch in Meissen morgen den Katastrophenfall wieder herbeiführen. Ein Video folgt noch und wir in diesen Beitrag eingefügt. Ebenso werde ich ggf. morgen eine Aussicht von unserem Balkon hier einstellen.

Video

4. Juni 2013

Stand gegen 11:56

Wie bereits abzusehen, steigt das Hochwasser in Meissen unaufhörlich weiter an. Die Bilder der obigen Galerie zeigen auch den Anstieg hier im ToMA-Außenbereich. Die Elbe kommt nun auch in den Garten. Hubschrauber kreisen unaufhörlich um die Lage zu kontrollieren, die Altstadt ist zum jetzigen Zeitpunkt  bereits wieder überflutet. Noch ist die neue Brücke und der Tunnel offen für Fahrzeuge. Die Menschen in der Stadt werden evakuiert bzw. stehen kurz davor und die DLRG ist im Einsatz. Es folgen hier in Kürze weitere Bilder und Videos.

4. Juni 2013

Stand gegen 17 Uhr

Die Mitarbeiter der Stadt Meissen kommen zwischen 16:30 und 17 Uhr auch zu uns auf die Hafenstraße und informieren über die aktuellen Pegelstände der Elbe in Meissen und die Tendenz. Siehe Bild oben.

pegelstand-elbe-hochwasser-flut-2013-meissen
Pegelstände am 4.6.2013 in Meissen – Stadt Meissen informiert

 

Blicke vom Balkon des ToMA-Ateliers – Entwicklung des Pegelstandes am Beispiel der Treppe zum Elberadweg

Altstadt Meissen – aktuelle Bilder vom Hochwasser in Meissen

Wir alle hoffen sehr, dass die Flut diesmal nicht so schlimm werden wird wie 2002, obwohl es das aller Wahrscheinlichkeit nach doch werden wird, denn die Höchststände werden am Donnerstag  erwartet. An dieser Stelle mal an alle, die hier helfen und zur Stelle sind, einen riesengroßen Dank, sowohl an die Leute vom DLRG, an die Helfer der Bundeswehr, des Technischen Hilfswerkes und auch an alle Mitarbeiter  der Stadt Meißen und natürlich an alle mit betroffenen Nachbarn, an alle Freunde und alle freiwilligen Helfer, die hier kräftig mittun, den Schaden einzudämmen. Und hier nun Eindrücke vom Hochwasser in der Altstadt in Meissen, aufgenommen ungefähr zwischen 18 und 19:30 Uhr.

 

Aktuelle Meldungen und Situation hier im ToMA Meissen am 5.6.2013 vormittags

Das Wasser steigt schneller als erwartet. Es muss auch damit gerechnet werden, dass der Strom abgeschaltet wird. wenn Kläranlagen ausfallen, wird auch evakuiert. Wir hoffen natürlich, dass es nicht so krass wird, aber genau weiß man es natürlich nicht, zumal der höchste Stand am morgigen Donnerstag erwartet wird. Die folgenden Bilder zeigen die Entwicklung im Garten zur Elbe – Blick vom Balkon des Ateliers. Viel freiwillige Helfer sind im Einsatz. Meissen zählt zu den am meisten vom Hochwasser betroffenen Gebieten.

Die Situation bleibt weiter angespannt und problematisch, was ja auch zu erwarten war. Allerdings steigt das Wasser auch etwas schneller als erwartet. Wir können hier vor Ort auf der rechten Elbseite unseres Atelier berichten. Auf der Altstadtseite kann es zu Stromabschaltungen kommen. Die bisherige Entwicklung und aktuelle Bilder sind in der Chronologie zu finden >>>>> Zur Chronologie

Pegelstand laut letzter Meldung der Stadt Meissen um 01:15 Uhr  bei  8,89 m, d.h. 103,55 m über Normalnull.

altstadt-meissen-flut-hochwasser-2013-1 (4)
4.6.2013 – Altstadt Meissen – Blick von der Elbbrücke zum ToMA

5.Juni 2013

Stand gegen 12:40 Uhr

Zum Video ein Satz: Es fließt schon recht schnell und man kann auch das Plätschergeräusch so langsam gar nicht mehr ertragen. Das Video wurde – ebnso wie der Großteil der Bilder – soeben vor ca. 15 Minuten hier vom ToMA-Balkon aus aufgenommen und es sind die Eindrücke des steigenden Hochwassers in Meißen festgehalten.

6.Juni 2013

Stand gegen 11:08 Uhr 

Aktuell ist das Wasser hier bei uns auf der Hafenstraße (ToMa Meissen) um weitere ca. 15 bis 20 cm gestiegen. Garten alles soweit weg, Keller voll. Das angehängte Bild zeigt das Haus mit unserem Dachatelier von der Burgseite aus am gestrigen 5.6.2013 gegen 16 Uhr. . Das Hochwasser in Meissen ist diesmal sehr hartnäckig und macht allen zu schaffen, vor allem die Menschen in der Altstadt, welche auch nicht mehr so ohne weiteres aus ihren Häusern kommen, leiden zunehmend unter den jetzigen Zustände und es soll noch heftiger werden.

hochwasser-meissen-flut-elbe-5-6-2013-ca.16-uhr
ToMa Dachatelier – Stand 5.6.2013 gegen 16 Uhr (Foto: Maria Hilpert )

 

Aktuell ist das Wasser hier bei uns auf der Hafenstraße (ToMa Meissen) um weitere ca. 15 bis 20 cm gestiegen. Garten alles soweit weg, Keller voll. Das angehängte Bild zeigt das Haus mit unserem Dachatelier von der Burgseite aus am gestrigen 5.6.2013 gegen 16 Uhr. . Das Hochwasser in Meissen ist diesmal sehr hartnäckig und macht allen zu schaffen, vor allem die Menschen in der Altstadt, welche auch nicht mehr so ohne weiteres aus ihren Häusern kommen, leiden zunehmend unter den jetzigen Zustände und es soll noch heftiger werden.

6.Juni 2013

Stand gegen 12:58 Uhr

Aktueller Stand des Hochwassers um 12:58 Uhr in Meissen. Das Dresdner Hochwasser scheint noch nicht durch zu sein, es wird mit einem weiteren Anstieg um bis zu 80 cm gerechnet.

7.Juni 2013

Stand gegen 10:00 Uhr

Das Wasser sinkt weiter , noch ist der Stand aber so hoch, dass die meisten Menschen noch nicht in ihre Wohnungen , die ohnehin nach der Flut nicht mehr nutzbar sind, gelangen. Alle, deren Wohnung unmittelbar betroffen ist,  können unkompliziert beim Bürgerbüro Meissen mittels diesem Formular –

Formular hier ausdrucken

die finanzielle Soforthilfe beantragen. Der Antrag kann direkt abgegeben werden.

weitere Informationen finden sich auf den Seiten der Stadt Meissen

Aktuelle Bilder vom Pegelstand hier in der Galerie

7.Juni 2013 ca. 19:20 Uhr

Die Lage entspannt sich, das Wasser sinkt weiter, bald geht es an´s Aufräumen, was eine richtige Dreckarbeit wird. Hier einige Bilder des aktuellen Standes gegen 19:20 Uhr des heutigen 7.6.2013

Stand 8. 6.2013 gegen 13 Uhr

Das Wasser sinkt weiter, jedoch gab es gestern Abend Probelem aufgrund der veränderten Strömung. Es wurden noch Menschen aus der – am stärksten betroffenen – Altstadt  evakuiert . Viele wollten in ihren Häusern bleiben, da es im Jahr 2002 auch viele Plünderungen gegeben hat.

9.6.2013 gegen 16 Uhr

Das Wasser sinkt weiter, jedoch können viele Anwohner noch nicht in ihre Wohnungen zurück. Überall wird aus der Altstadt das Wasser zurück in die Elbe gepumt und es sind viele Helfer im Einsatz. Die Bewohner von Meissen helfen sich mitunter ganz unspektakulär, indem sie Familien aufnehmen, die von der Flut in der Altstadt besonders betroffen sind und nun warten, endlich dort wieder in ihre Wohnungen zu gelangen. Die Blicke hier von uns aus in den Garten zeigen, dass die Elbe sinkt, und zwar um ca. 5 Zentimeter in der Stunde, laut Aussage von Experten der Stadt Meissen.  Auch wir werden uns dann daran machen, den Keller, wenn er wieder frei ist, vom Schlamm und Dreck der Elbe zu befreien.

Bilder die niemand sehen will!

Hier sind nun Bilder, die echt niemand sehen will, die aber eben nun einmal entstanden sind im Laufe des Hochwassers in Meissen. Wohlgemerkt, Ratten haben wir noch keine ausmachen können und hoffen, die finden anderswo ein nettes Plätzchen. Morgen geht es weiter mit dem Aufräumen – denn schön sieht das einfach nicht aus.

 


11. Juni 2013 gegen 10:55 Uhr

Es ist schon noch sehr sehr viel schlammiges Wasser, der Stand extrem hoch. Auch wenn der Pegel weiter sinkt, haben alle Helfer und Betroffenen absolut keine Zeit zum Ausruhen! Aus der Altstadt wird unentwegt Wasser abgepumt. Der Gestank in den Kellern und in den betroffenen Wohnungen ist zum Teil unerträglich. Wenigstens regnet es nicht.

Im www. macht sich das Gerücht breit, dass in den betroffenen Hochwassergebieten in Meissen oder auch in Magdeburg nach der Flut auch das Ungetier, Ungeziefer, Blutsaueger, Ratten und dergleichen anrückt. Toi toi toi da aheb ich bislang keine gesehen, außer die hier ….und die habe ich im Griff :))

junihochwasser-hochwasser-meissen-ratte
Junihochwasserratte

 27. Juni 2013 gegen 15 Uhr

Junihochwasser und kein Ende ! Das Wasser ist wieder stark angestiegen. Zudem hatte es heute wieder geregnet. Die Fluttore sind bereits wieder geschlossen. Die erste Flut im Juni ist vorüber und schon wieder ist ein Großteil von Meißen unter Wasser.

 

 

 

Der folgende Beitrag enthält Bildmaterial, welches während des Hochwassers in Meißen entstanden ist.  Es wurde darauf geachtet keine unnötigen Personenabbildungen einzustellen. Sollte sich dennoch jemand auf den Bildern wiedererkennen und mit der Abbildung seiner Person nicht einverstanden sein bitten wir per Mail Kontakt mit uns aufzunehmen.

 

EnglishGerman