Veröffentlicht am

nie #war #es #einfacher

nie war es einfacher

Nie war es einfacher Es war nie einfacher seine experimentelle Kunst zu präsentieren. Ist doch wirklich wahr! Wir Figunetiker haben uns da mal so ein paar Gedanken zum Blog gemacht und wie wir das Ganze noch unkomplizierter gestalten können, dass auch Du Dein Bildwerk hier zeigen kannst. Also zeigen ist ja klar, das geht ja woanders auch, aber da musste Dich…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

ü50, weiblich, kreativ – sucht Galerie mit überregionaler Reichweite

ü50 weiblich malt

ü50, kreativ, aber sowas von …tja so isses…leider. Das Phänomen der jungen Spätkünstler kennt der Ein oder Andere ganz sicher bereits aus den Kreisen der Musiker. Das nehme ich jetzt mal so an. Denn: Nicht selten begegnen dem unbescholtenen Urlauber, dem Straßentouri, sprich, dem herkömmlichen Spaziergänger auf seinen Erholungsstreifzügen vornehmlich Herren mittleren Alters (ü50) mit diversen Musikinstrumenten (oftmals Gitarre). Und nicht…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Kunstautomaten | Kleine Ausstellung mit großer Wirkung

kunstautomaten

Kunstautomaten Kunstautomaten gibt es schon etwas länger. Wusstest Du, dass die ersten dieser Unikatautomaten bereits 1982 auf der documenta 7 vor dem Fridericianum (Kassel) einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt wurden? Dieser erste „Art“automat war ein Einschächter mit 50 Schachteln. Er enthielt Originale, gefertigt auf Holz, diese kosteten jeweils 1 DM. Entwickelt wurde dieser erste Kunstautomate von Karl von Monschau und Willy Gallinowski. In jüngerer Zeit…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Die Reihenfolge ist rein zufällig und sagt nichts aus – WuKaMenta 2017

wukamenta 2017

Künstlerideen im Museum ohne Dach Kunst im öffentlichen Raum war schon immer leicht zugänglich und zugleich bedeutungstief. Mit der WuKaMenta 2017 , Projektträger ist der Kunst der Lüge e.V., will sich die WuKaMenta in Dresden weiter etablieren. Schauplatz wird, wie auch während der Startphase 2016, wieder der Neumarkt sein. Ein stark frequentierter Platz in der Landeshauptstadt Dresden. Mit der Wahl des Standortes…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Geht doch: Geld für das Präsentieren von Kunst!

geld

Geld für das Ausstellen von Kunst Huhu: Das stand schon lange aus. Offenbar tut sich endlich mal etwas in Sachen: Geld bekommen für eine Ausstellung. Und bitteschön, warum auch nicht?! Es ist da Etwas, das jedem Künstler, der regelmäßig an Ausstellungen teilnimmt, schon lange unangenehm aufstößt. Was das ist? Ganz einfach: Es ist der Umstand, dass der ausstellende Künstler rein gar nix…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

Die wohl blödeste Frage, die man einem Künstler stellen kann

leitfaden bewerben in galerie

Uuuuuuuund??????? Kannst Du von Deiner Kunst leben????? Das ist ja wohl die dämlichste Frage, die man einem Künstler überhaupt stellen kann, oder? Nicht nur wir, die Künstler, sehen das so, sondern offenbar auch und gerade die Galeristen. In einem interessanten Beitrag von Gerd Harry Lybke zur Debatte „Als Künstler von der Kunst leben“ kann man genau das gut nachvollziehen. Folglich kommt man nach der…

Read more / Weiterlesen

Veröffentlicht am

art.efakt organisiert aufploppgalerien

art-efakt auf figunetik

art.efakt | Zeigt Eure Kunst art.efakt organisiert aufploppgalerien. Beispielsweise gleich noch jetzt im Januar im Spätkunstshop am Goldenen Reiter in Dresden. Im Folgenden möchten wir Euch eine Ausstellungsmöglichkeit der besonderen Art vorstellen. Der Dresdner Künstler Philipp Hille organisiert in regelmäßigen Abständen „aufploppgalerien“ und Kunstgangbangs. Dabei richtet er das Augenmerk auf Kunst von Amateuren und Profis gleichermaßen. Infolgedessen entstand auf diese Weise…

Read more / Weiterlesen